Montag, 13. Januar 2014

Butterbrot

Seit einiger Zeit holen wir unsere Milch direkt vom Bauer. Die abendlichen Spaziergänge zum Bauer sind so schön. Unser Plappermäulchen weiss so vieles zu erzählen und zu fragen und wir können uns richtig viel Zeit dafür nehmen. Die ganz kleine Maus sitzt in ihrem Wagen und geniesst es einfach und manchmal können mein Mann und ich sogar richtig gute Gespräche führen und Pläne schmieden. Also für die ganze Familie ein klarer Gewinn.
Gestern war wieder einmal so ein Spatziergang angesagt. Die frische Milch haben wir übernacht im Kühlschrank stehen lassen und heute Morgen in aller Frühe entrahmt. Den Rahm haben wir dann geschlagen...
und geschlagen...
und dann ist es passiert...
wir haben den "Rahm" dann durch ein Sieb gelehrt und die feste Masse zusammen geknetet. Und die ganze Zeit probiert und geschleckt...
aber am besten hat die Butter auf dem frisch gebackenen Dinkelbrot geschmekt.

Kommentare:

  1. Wow, Ihr habt Butter selbst gemacht!
    Wie schmeckt selbstgemachte Butter? Wie die gekaufte? Sicherlich aber viiiiiel besser :-)
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sie schmeckt viel besser, ist aber darum auch gefährlich ;-). es ist ganz einfach, probiers doch einfach aus.
      liebe grüsse
      tina

      Löschen
  2. Oh wie toll!!! Das muss ich unbedingt auch einmal probieren - herzlichen Dank für die Idee!



    Liebste Grüße,
    Renaade

    AntwortenLöschen
  3. woow, wie toll!! Leider ist es gar nicht so leicht, frische Milch zu bekommen (bei uns).
    Wirklich toll, macht Lust aufs nachmachen :)
    lg Sandra

    AntwortenLöschen